Internationaler Jiu-Day 2019

English version below.


Zur Abwechslung verschoben wir den internationalen Jiu-Day, dieses Jahr, zweihundert Kilometer weiter nach Süd-Westen. Im schönen Thun, wo letztes Jahr auch schon der Hanbo Lehrgang stattfand, versammelten wir uns. Nebst Rainer Grytt und Richard Schmidt beehrte uns Rudi Kaufmann, zum ersten Mal, mit seinem Unterricht. Es ist bemerkenswert, dass wir trotz der stürmischen Lage in der Ju-Jitsu-Politik, Vertreter von vier verschiedenen Verbänden auf der Matte hatten.

Gleich zu Beginn durfte ich Rainer Grytt als Uke dienen. Ich setzte ihm mit Kontaktangriffen verschiedener Aggressionsstufen zu. Mal wollte ich ihn fassen und mal würgte ich den erfahrenen Twistringer. Jedes Mal setzte er meinen Angriffen mit präzisen Hebeln und atemberaubenden Würgern ein jähes Ende.
Richy hatte, nach dem Mittagessen, die schwierige Aufgabe die Verdauungs-Trägheit aus über dreissig Kampfsportler zu vertreiben. Kurzerhand griff er zum Stock. – Um mit uns Hanbo zu üben. Selbstverständlich.
Rudi Kaufmann behandelte Nage-Waza. Genauer gesagt zerpflückten wir mit ihm altbekannte Würfe. Er teilte einige interessante Gesichtspunkte, für Techniken wie Ippon Seoie Nage oder Tai Otoshi, mit uns, die er in seiner Karriere gesammelt hatte.

Viel zu schnell ging jedoch auch dieser Kurs zu Ende. Und sonntags zogen unsere Kollegen aus Deutschland wieder nach Hause. Natürlich nicht ohne einen Ausflug in das schöne Bern und ein gemeinsames Abendessen, um die Freundschaft zu pflegen.

Oss!
WJJF-CH 
Roman Lanz, 1. Dan 
07.04.2019 (5)

+++ Bilder / Pictures +++


To change things up this year, we moved our international Ju-Jitsu-day twohundred kilometres further southwest. We gathered in the very dojo, we held our last Hanbo-workshop in – in the beautiful city of Thun. On top of our well-known instructors Rainer Grytt and Richard Schmidt, Rudi Kaufmann joined us as a newcomer. It is quite remarkable that we managed to gather representatives of four different unions, despite the complicated scenery in Ju-Jitsu-politics.

Right from the start I had the chance to be Uke to Rainer Grytt. I tackled him with attacks of different threat-levels. Once I tried to grab his Gi, later I choked the experienced Twistringer. He put an end to all my attempts with precise Armlocks and breath-taking chokeholds.
After lunch Richy had the ungrateful job to get over thirty participants moving, who were tired from digesting. Quickly he grabbed his cane – to train Hanbo with us. Naturally.
Rudi Kaufmann let us took a closer look at Nage-Waza. To be more precise, we disassembled basic throws piece by piece. Then he shared some interesting aspects to techniques like Seoie Nage or Tai Otoshi with us, which he had gathered in his career.

Alas, the workshop came to an end way to fast. The day after, our friend from Germany went back home. But not without a trip to the city of Bern and a joined dinner to nurse our friendship

Oss!
WJJF-CH 
Roman Lanz, 1. Dan 
07.04.2019 (5)

Besuche jetzt ein kostenloses Probetraining

Überzeugen dich selbst von unserem Angebot bei einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining.

Besuche jetzt ein kostenloses Probetraining

Überzeugen dich selbst von unserem Angebot bei einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining.